- Sky-Net -
Aktuelles:
   - News
   - VotR
   - NeMa
   - Forum
   - Teamspeak
   - Sky-Net eMail
   - IRC

Firmen ...
   - ... Philosophie
   - ... Entstehung
   - ... Regeln
   - ... Politik
   - ... Techparts
   - ... Einrichtungen
   - ... Hall of Fame

Weiteres:
   - Links
   - Kontakt
   - Disclaimer
- Join Us! -
- Werbung -
- Events -

Sky-Net Notfallmeldung
T.H.O.R.'s Lightning

- T.H.O.R.'s Lightning -
Sa März 12, 2005 12:42:13

Werte Com,

es ist soweit und mein zweites World-Event für den Server MARS steht kurz bevor.
Da dies einen doch etwas größeren Umfang besitzt als das zuletzt durchgeführte Event um den Wissenschaftler Miles Dyson, muss ich vorneweg ein paar Sätze im OOC loswerden, um den Ablauf besser zu gestalten.
Da viele von euch gerne an Events teilnehmen, es aber sehr schwierig ist darauf hinzuweisen, ohne die Spannung und die Story um das Event kaputt zu machen, werde ich hier nun alle voraussichtlichen Termine posten, an denen die einzelnen Event – Handlungen ablaufen werden. Bitte keine Fragen was wann passiert, das werdet ihr dann ingame sehen, so wie es auch sein soll.

Termine: [14.03.05] - [17.03.05] - [22.03.05] - [24.03.05]

Ich werde dennoch in diesem Thread alle wichtigen Ereignisse zum passenden Zeitpunkt posten (wenn es passt kurz vorher, meistens kurz danach), damit Interessierte, die vielleicht ein Unterevent verpasst haben, auf dem aktuellen Stand der Story sind.

Ich wünsche nun allen Runnern viel Spaß bei den folgenden Events, macht bitte auf passende, rücksichtsvolle Art und Weise mit, damit auch alles in guter Erinnerung bleibt.

Gruß und Danke im Voraus
Jha'Dur

(PS für Cyberdyne: Ja ich weiß, dass der 14. ein Montag ist, aber die GMs sind an den anderen Tagen ausgebucht. Wir verschieben die Firmenversammlung deswegen auf Dienstag, den 15.03.05!)
_______________________

So März 13, 2005 07:56:42

Runner des Domes,

gestern hat eine Aufklärungseinheit Cyberdynes unter Anderem folgendes Bild vor den Toren Neocrons aufgenommen:


Wir versuchen derzeit fieberhaft zu ergründen, welchem Zweck diese scheinbar kürzlich errichteten SAT-Anlagen dienen könnten.
Für eventuelle Hinweise sind meine Wissenschaftler sehr dankbar.
Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und alle verfügbaren Ressourcen in die Erforschung dieser Anlage investieren, denn sicherlich hat Reza nicht ohne entsprechende Hintergedanken eine solch kostspielige Anlage installieren lassen.

Desweiteren bitten wir alle Clans des Domes verfügbare Runner zur Sicherung des FA Sektors und des Cyberdyne Labs abzustellen, da in den letzten Tagen vermehrt Überfälle auf unseren Heimatsektor sowie unser Lab stattfanden, die uns massiv in unserer Arbeit gestört haben.

Mit freundlichen Grüßen

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Di März 15, 2005 07:16:16 - Rezas nächster strategischer Schachzug?

Runner des Domes,

die finsteren Pläne Lioon Rezas scheinen uns abermals in Bedrängnis bringen zu wollen.

Vor Kurzem, das dürfte bis jetzt jedes wachsame Auge mitbekommen haben, errichtete die City-Admin mit Hilfe des Transportunternehmens NExT eine Sattelitenanlage über dem Neocron-Haupteingang. Die Bedeutung dieser Anlage ist trotz intensiver Nachforschungen der Wissenschaftler Cyberdynes sowie weiteren Fallen Angels bisher unbekannt.
Des Weiteren wurde gestern versucht, ein zufällig von meinem T-820 Marodeur entdeckter, schwer bewachter Konvoi des Unternehmens NExT gesichtet, wie er sich vom Sektor A08 auf in die Wastelands machte.
Die Allianz des Dome of York reagierte schnell und wir mobilisierten alle Truppen zur Verfügung standen, denn was auch immer NExT da transportierte, die Erfahrung sagte der DoY-Führung, es konnte sich nur negativ für uns auswirken.
Bald wurde der Eingreiftruppe unter meiner Führung klar, dass das Ziel des Konvois wohl die Military Base sein musste.
Trotz intensiver Bemühungen gelang es der schwer bewaffneten Eskorte des Konvois, diesen sicher bis an die Military Base zu eskortieren.
Dort schaffte man die Ladung eifrig in die tiefen Ebenen des Bunkers und es war dem Dome nicht möglich herauszufinden, was hinter dieser sehr gut geplanten und wohl kostspieligen Aktion stand.
Noch in der Nacht stellten Scout-Einheiten des Domes an der MB fest, welchen Zweck der Konvoi hatte. Eine riesige Satellitenanlage wurde eifrig in der Nähe der MB, beschützt durch einige STORM-Bots, installiert.
Wie auch bei ihrem kleinen Gegenstück über dem Neocron-Haupttor ist der Zweck bisher unbekannt.

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten, Rezas Pläne werden uns sicher schon bald wieder zur Offensive zwingen!

Mit freundlichen Grüßen

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Di März 15, 2005 07:50:49
Hier noch einige Aufnahmen direkt aus dem Geschehen:


_______________________

Do März 17, 2005 11:36:23

Runner des Domes,

gestern Abend brach ein wahres Gewitter über unsere Heimat hinein! Aus heiterem Himmel hagelte es Fusionsbomben auf uns ein!


Ich habe augenblicklich mit Einsetzen dieses Angriffs eine Notfallmeldung durch den Allianz-Kanal senden lassen. Für viele Bewohner kam diese Meldung leider zu spät.



Zur Verinnerlichung der Lage, hier ein Zeugenbericht:

Ich war gerade auf den Weg vom Cyberdyne Lab in das HQ der Fallen Angels, um einem Kunden seine bestellten Blaupausen abzuliefern. Von der Arbeit schon recht müde, schlodderte ich vor mich hin zu meinem Ziel. Plötzlich sah ich in meinem Augenwinkel etwas blitzen und ehe ich mich versehen konnte, riss mich eine nur fünf Meter von mir entfernte Detonation von den Füßen!
Dieser Weg recht kurze ist ja sonst nicht sonderlich beeindruckend, abgesehen von einigen Übergriffen der Handlanger Rezas, an die man sich hier schon gewöhnt hat, ist hier noch nie etwas derartiges passiert, aber ich bin gelaufen wie noch nie zuvor in meinem Leben.
Als ich das HQ endlich erreichte, wagte ich noch einen kurzen Blick hinter mich und sah erst jetzt das Ausmaß dieses unbekannten Angriffs.
Ich werde den Anblick von Ionen und Fusionsgeschossen, die wie ein Hagelsturm auf den Sektor einpeitschten, mein Leben lang nicht vergessen…“

Meine Wissenschaftler arbeiten aufgrund der Bedrohlichkeitsstufe dieses Vorfalls intensiv an der Untersuchung dieses „Vorfalls“. Bisher können wir leider nicht sagen, woher und vor Allem von wem dieser Angriff auf den Dome gestartet wurde.

Ich werde Sie wie immer auf dem laufenden halten und melde mich alsbald mit hoffentlich genaueren Infos!

Mit freundlichen Grüßen

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Fr März 18, 2005 04:13:18

Runner des Domes,

meine Wissenschaftler haben mit großartiger Unterstützung durch weitere Experten der Fallen Angels die Ursache des orbitalen Angriffs auf den Dome, der gestern Abend stattfand, geklärt!

Wir konzentrierten uns bei der Untersuchung anfangs nur auf die Rückstände, die die Geschosse auf dem Boden hinterließen, um daraus auf die Waffenart und somit der Herkunft schließen zu können. Das brachte uns jedoch nicht wirklich weiter.
Einige Runner der Allianz machten Vorschläge, wie man nun weiter ermitteln könne. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Silent Assasin und Adam Weishauptt für ihre herausragenden Vorschläge.

Nachdem die Angriffe abgeklungen waren, machte sich ein wissenschaftliches Team auf zur Military Base. Der Hacker Adam Weishauptt registrierte während der Angriffe starke Ladungssequenzen im HackNet der Military Base.
Dort vorgenommene Messungen bestätigten unsere Vermutung: Die dort errichtete Anlage muss mit dem Angriff in Zusammenhang stehen!
Adam Weishauptt meinte ebenfalls starke elektrische Impulse in der Nähe von A08 registriert zu haben. Wir wissen, dass dort ebenfalls über dem NC Haupteingang eine große SAT-Anlage errichtet wurde. Aus logischen Gründen konnten wir allerdings dort keine direkten Messungen vornehmen.
Nach einer Idee von Silent Assasin nahmen wir mit Hilfe der Uplinks vor dem Dome of York Messungen in Richtung des Ursprungs des Angriffes: Den Himmel über uns! Auch dort ließen sich Rückstände hoher energetischer Entladung feststellen.
Nachdem wir mit Unterstützung des Fallen Angels Forscherrates optische Untersuchungen außerhalb der Erdatmosphäre durch einige Hochleistungsteleskope vornahmen, machten wir eine überaus erschreckende Entdeckung!

Was wir dort sahen, wirkte auf uns fast traumatisierend, aber seht selbst:


Wo auch immer diese Waffe herkommt, wer sie gebaut hat, wie sie funktioniert, Reza hat sie unter seiner Kontrolle!

Ich arbeite gerade mit dem Rat der Allianz des Domes einen Plan aus, weiteres Unheil von uns abzuwenden. Ich werde mich in Kürze wieder melden!

Mit freundlichen Grüßen

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Mi März 23, 2005 05:00:25

Runner des Domes,

am gestrigen Tage ist es meinen HackNet-Experten gelungen, auf ihrem Gebiet einen Zusammenhang zwischen dem orbitalen Angriff des Satelliten und der vor Kurzem von NExT installierten Satelliten-Anlagen über dem Neocron-Haupteingang sowie in größerem Ausmaß an der Military Base, herzustellen.
Die Satelliten-Anlagen dienen nach unseren Erkenntnissen eindeutig zur Ansteuerung jenes Angriffs-Satelliten, welcher den Dome vor einigen Tagen so verheerend bombardiert hat.
Wir sind der festen Überzeugung, dass momentan nur die größere Anlage der Military Base den Zweck der Ansteuerung übernimmt, denn wenn die kleinere Variante in A08 dafür ausreichen würde, hätte NExT nicht extra den kostspieligen Transport und die Installation an der Military Base vorgenommen.

Nun stellt sich für uns die Frage, woher wiederum diese Satelliten-Anlage angesteuert wird.
Durch ein spezielles backtrace-Verfahren im HackNet ist es uns gelungen, den Standort der Anlage wage zu bestimmen.
Zu guter Letzt noch eine wichtige Information:
Unsere Recherchen bezüglich des Ursprungs dieses Angriffssatelliten haben interessante Erkenntnisse gebracht.
Die Aufzeichnungen der Ceres-Discs sagen, dass dieser Satellit unter dem Projektnamen „T.H.O.R.s Lightning“ im 22. Jahrhundert von der Föderation entwickelt wurde, um strategisch bedeutende Ziele des chinesischen Imperiums schnell zerstören zu können.
Die letzte geschichtliche Eintragung der Ceres-Discs bezüglich dieses Projekts sagen aus, dass er am Ende des Jahres 2142 in die Erdumlaufbahn gebracht wurde. Wir wissen alle, was im Jahr 2143 passierte.
Nun wissen wir auch, warum dieser Satellit nie zuvor zum Einsatz kam.

Runner des Dome of Yorks! Ihr habt gesehen was diese Waffe in Rezas Händen anrichten kann!
Wir müssen einen weiteren Einsatz mit Allen Mitteln verhindern, also macht euch bereit, der Gegenschlag steht in Kürze bevor!

Mit freundlichen Grüßen

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Mi März 23, 2005 05:01:00

Man, da war gestern die Hölle los, aber ich lass mal meine Chefin sprechen:

Runner des Domes,

nachdem wir, wie schon angekündigt, den Standort der Steuerungsanlage herausgefunden hatten, war die Zeit des Domes für einen Gegenschlag gekommen.

Die Gaya-Mine im Sektor F13 war unser Ziel!

Dort, in einer der unteren Ebenen musste die wohl schwer bewachte Anlage sein, mit welcher Rezas Untergebene die SAT-Anlage in J01 ansteuern können.
Ich kann nicht wirklich sagen woran es lag, aber meinem Aufruf in der Allianz folgten leider nicht so viele Runner, wie wir hätten gebrauchen können... hatte das Bombardement des T.H.O.R.-Satelliten so viele Opfer hervorgerufen?

Die ersten Sammelversuche am DRT wurden durch alarmierte Einheiten des CA-Clans SWAT gänzlich vereitelt und mein erste Kommandopanzer wurde zerstört.
Nach einigen Minuten der Zerrissenheit sammelten sich die Truppen des Domes in K11. Von dort aus machte unsere Truppe über Tristar eine taktische Wende nach Osten, um den unsicheren Desert Race Track zu umgehen.

Schließlich rückten wir über G13 nach Süden in den Zielsektor vor.


Die Truppen Rezas waren unerwartet auf unseren Angriff äußerst gut und noch dazu in zahlenmäßig vielfacher Überlegenheit vorbereitet. Der Kampf war kurz, doch kämpften die Truppen des Domes wie immer verbissen für ihre Freiheit!

Leider ist es uns nicht gelungen, auch nur in die Nähe der Anlage zu kommen, doch nach einigen Minuten der inneren Unruhe, versuchten wie das Problem um die Deaktivierung der Steuerungsanlage auf für uns günstigerem Terrain zu lösen.
Während Runner der Bruderschaft CGS fanatisch über den Desert-Race-Track herfielen und einige eilig abkommandierte Fraktionseinheiten die Streitmacht Rezas beschäftigte, geschah nun folgendes.

Einer meiner Hacker, Adam Weishauptt, hatte bei der ersten Bombardierung des Domes erhöhte Netzaktivitäten im HackNet der City-Mercs registriert, es lag also Nahe, vielleicht dort die Steuerungsprogramme der SAT-Anlage irgendwie zu neutralisieren, denn ohne Verbindungsmöglichkeit zur SAT-Anlage in J01, würde auch die Steuerungsanlage in der Gaya-Mine, die wir nicht hatten zerstören können, ihre Arbeit nicht mehr ausführen können.

Stand es vorher schon mit unserer Truppenstärke schlecht, schien der Dome für die nun folgende Aufgabe überhaupt keine Hacker bereit stellen zu können.
Außer meiner Sky-Net Defence und ihren -cYberknights- half uns nur ein weiterer Runner für die HackNet Mission: Mein Dank an Santeria Xanthos, der uns heldenhaft und tatkräftig in der für den Dome lebenswichtigen Mission zur Seite stand.

Unter der Führung von Adam Weishaupt, machten wir uns nun auf durchs HackNet, der Military Base DNS entgegen:


Nachdem wir uns durch das HN-System der MB gesucht hatten, stießen wir bis in den High-Security Bereich der Database vor, wo wir plötzlich auf die control.exe stießen, welche die logischer Verknüpfung zwischen Steuerungseinheit und SAT-Anlage sein musste.

War der Kampf an der Gaya-Mine so schlecht für uns gelaufen, offenbarte sich jetzt eine der größten Stärke des Domes: technologische Überlegenheit!


Der Kampf dauerte nicht lange und das Programm war Geschichte...
kurz darauf erblickten wir noch einen feindlichen Hacker, welcher aber in Nanosekunden seinen Weg ins Datennirvana fand...


Dieser Tag offerierte der Allianz trotz der immensen Schwierigkeiten eine ihrer größten Stärken - nämlich dort den Sieg zu erringen, wo andere demoralisiert das Weite suchen würden!

Runner Neocrons, prägt euch das folgende Bild gut ein und seht die Entschlossenheit mit welcher ein zahlenmäßig unterlegener Feind eurer Arroganz trotzen und euch schließlich immer besiegen wird!


Auf bald, der Kampf ist gewonnen, der Krieg noch lange nicht...

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
_______________________

Do März 31, 2005 12:25:32

Runner des Domes,

glaubten wir zuerst ein weiteres Inferno durch den Satelliten T.H.O.R. mit der letzten großen Gemeinschaftsaktion von unserer derzeitigen Heimat abgewendet zu haben, wurde die Situation des heutigen, eigentlich zuerst ruhig anlaufenden Tages, von einem Hacker der Fallen Angels schlagartig geändert.

Die HackNet-Aktivitäten in der Nähe der Military Base wiesen auf gleiche Signaturen hin, wie sie auch beim Bombardement vor einigen Tagen durch Adam Weishauptt festgestellt wurden.
Der Dome konnte nicht warten bis sich diese warnenden Signale in einen weiteren Angriff durch den von Reza kontrollierten Satelliten entwickeln könnten. Eilig wurde eine Eingreiftruppe des Domes am Battle Dome gesammelt, welche sich auch alsbald in Richtung J01 aufmachte. Ich selbst wohnte dem Geschehen aus der Luft in einem Hover-Bomber bei, um im Notfall die nötige Feuerkraft für die Zerstörung der SAT-Anlage bereit stellen zu können. Doch scheinbar erwartete uns der Feind bereits in J01 und wir sahen uns einer unglaublichen Übermacht entgegen, die erbarmungslos die Anlage verteidigte.

Obwohl es mir durch den heldenmutigen Einsatz unserer Bodentruppen gelang, meinen Bomber über die Anlage zu navigieren, wurde dieser durch massives Feindfeuer in Stücke gerissen.
Etwas demoralisiert, aber nicht unbeirrt in unserer Pflicht gegenüber des Freiheitskampfes für den Dome, sammelten wir uns erneut am Battle Dome, um diesmal einer direkten Konfrontation mit dem Feind durch eine Schleifenbewegung über K01 zu entgehen und ihn zu schlagen!

Auch wenn der Einsatz unserer Bodentruppen wieder einem Himmelfahrtskommando glich, gelang es doch der vereinten Kraft von Bomben und Geschützen, die Anlage in J01 in letzter Sekunde zu zerstören.


Ermutigt durch unseren Erfolg gegen einen zahlenmäßig überlegenen Feind, hieß es nun für die Allianz des Domes einen Schritt in Richtung Hölle zu wagen.

Es war bekannt, dass in A08 ebenfalls eine SAT-Anlage errichtet worden war. Diese war zwar von nicht in ganz so großem Ausmaß, doch stellte sie eine potentielle Möglichkeit für Reza und seine Verbündete dar, ihr diabolisches Instrument, den Satelliten T.H.O.R., eventuell erneut gegen unsere Heimatstadt einsetzen zu können.

Dies musste unter allen Umständen verhindert werden!

Alles, was in irgendeiner Weise eine Waffe halten konnte, sammelte sich nun am Point Red, welcher eilig durch einige DoY-Soldaten als Ausgangspunkt gesichert wurde. Techniker des Domes installierten einen kurzzeitig funktionierenden ASG, von welchem wir aus unsere Kampffahrzeuge und ich einen weiteren Bomber starten konnten.


Schon beim Sammeln unserer Runner berichteten Scout-Einheiten von der schieren Masse der Untergebenen Rezas.

Unsicherheit machte sich breit und gefährdete beinahe die gesamte Mission.

Wie aus dem nichts tauchte ein feindlicher Runner auf, der gegen gewisses Entgelt seine Dienste als Spion anbot. Wir hatten nicht viel Zeit, jedes unnötige Aufschieben des Abmarschs in Richtung A08 erhöhte das Risiko einer Entdeckung. So mussten sich die Anwesenden Runner entscheiden, dieses dubiose Angebot zu nutzen oder nicht. Wahrlich, wir hatten in dieser Operation nicht viel zu verlieren, schien doch der Feind unüberwindbar in seiner Größe!

So nahmen wir die Dienste dieses Runners in Kauf und er verbreitete Falschmeldungen über unsere Vormarschbewegung unter seinen Leuten. Während unsere Truppe nach Süden zum Sektor A07 marschierte, wurde der Feind wohl mit der Meldung getäuscht, wir kämen von Osten her nach A08.
Kurz darauf griffen eilig zur Verstärkung entsandte Eliteeinheiten des Domes von Norden her die unüberwindbar geglaubte Wand aus Schergen des Diktators Reza in A08 an, während einige Bodentruppen und mein Bomber von Westen her über das Gebirge in den Zielsektor vorstießen.


Sobald möglich, nahm ich Kurs auf die SAT-Anlagen und ließ meine tödliche Ladung an Bomben über der Anlage ab.


Es schien Anfangs so, als würde das Manöver mir genug Zeit erkaufen, die Bombardierung bis zur Zerstörung der gesamten Anlage fortsetzen zu können. Doch der Feind war wachsam und nahm alsbald meinen Bomber unter schweren Beschuss, sodass ich nach zwei schweren Treffern in der rechten Trägerdüse östlich vom Hauptzugang Neocrons kurz vor der Steilwand notlanden musste.


Die Bodentruppen, die mir die nötige Zeit für das Bombermanöver unter Einsatz ihres Lebens erkauft hatten, schienen ihr Leben beinahe umsonst aufs Spiel gesetzt zu haben.
Einigen findigen SPYs ist es zu verdanken, dass die vereinzelt unzerstörten SAT-Receiver nicht ihrer Vernichtung entgehen konnten.
Sie platzierten unbemerkt und schnell einige Sprengsätze an den Anlagen, worauf die verbliebenen SAT-Receiver nach wenigen Minuten in einem Inferno explodierten, während am Fuße der Klippen noch der Kampf tobte.

Die Schlacht war geschlagen, der Dome war gerettet...

Was hat uns dieser Tag bewiesen?

Die Stärke des Domes liegt in seiner entschlossenen Zusammenarbeit. Was wir an Masse nicht aufbieten können, machen wir durch Zielstrebigkeit, Ausdauer und taktischer Flexibilität wieder wett! Der Dome hatte an diesem Tag schreckliche Verluste hinzunehmen, doch waren die Opfer nicht umsonst. Vor langer Zeit sagte einmal ein Politiker, so berichten es jedenfalls die Aufzeichnungen der Ceres-Discs:

"Noch nie hatten so viele, so wenigen, so unglaublich viel zu verdanken!"

In welchem Zusammenhang dies auch gesagt worden sein mag - nichts könnte unser Unterfangen des heutigen Tages besser beschreiben...

Für den freien Geist der Fallen Angels, für den Sieg über die Diktatur Rezas, für die Freiheit des Dome of Yorks!

Jha'Dur
Entwicklungsleiterin, Cyberdyne Systems
C Y B E R D Y N E - S K Y . N E T
- Sky-Net -
Neocron Basics:
   - Fraktionen
   - Geschichte
   - Jobs
   - Klassen
   - Wisdom of Ceres

Archiv:
   - cyberdyne-sky.net v1
   - Gästebuch
   - Events
   - News
   - Storys
   - Deine Story hier!

Datenbank:
   - Dokumente
   - Filmmaterial
   - Graphisches
   - Karten
   - prä-Evo2.2-Items
   - RPOS-Mods

Projekte:
   - CSPM
   - CyberDaim
   - DTO
   - WAR
   - Kenshue
- Werbung -

- Designed for Mozilla Firefox & IE @ 1024x768 -
- © 2005 by Cyberdyne Systems - all content related to neocron.com -
- Something to add? Broken link? plz contact me -