- Sky-Net -
Aktuelles:
   - News
   - VotR
   - NeMa
   - Forum
   - Teamspeak
   - Sky-Net eMail
   - IRC

Firmen ...
   - ... Philosophie
   - ... Entstehung
   - ... Regeln
   - ... Politik
   - ... Techparts
   - ... Einrichtungen
   - ... Hall of Fame

Weiteres:
   - Links
   - Kontakt
   - Disclaimer
- Join Us! -
- Werbung -
- Fraktionen Neocrons -

Anarchy Breed
BioTech Industries
Black Dragon
Crahn Sekte
CityAdmin
CityMercs
Diamond Real Estate
Fallen Angels
Next
Protopharma
Tangent Technologies Inc.
Tsunami Syndikat
Twilight Guardian

- Tsunami Syndikat -


„Unser Geschäft ist Ihr Vergnügen.“ Das Tsunami-Syndikat handelt mit Kriminalität und versucht auch nicht, dies zu verbergen. Prostitution, Glücksspiel und Erpressung sind seine Haupteinnahmequellen. Die Tsunamis sind im Pepper Park ansässig, wo sie das Rotlichtviertel beherrschen. Sie kontrollieren auch verschiedene Geschäfte und Etablissements im Dome of York gesamten Pepper Park.

Hauptquartier
Das Hauptquartier des Syndikats ist ein großes, sehr eben wirkendes Gebäude im Dome of York. Von außen sieht es vollkommen gewöhnlich aus und entbehrt jeglicher Verzierungen oder Werbeschriften. Das Innere reflektiert die Natur des Syndikats jedoch eindeutig. Kein Wunder, dass es manchmal so wirkt, als ob alle Mitglieder des Syndikats nur in den eigenen Clubs abhängen. Spieler, die das Tsunami-Syndikat wählen, starten in einem Appartement im Dome of York.

Schlüsselfiguren
Das Syndikat wird derzeit von Veronique Duchamps geleitet. Die elfenhafte, jugendliche Schönheit mit dem verträumten Blick eines drogensüchtigen Engels hatte genug Köpfchen, um einen Teil ihres Geldes für ihr späteres eigenes Geschäft auf die Seite zu legen. Der tragische Tod ihres Zuhälters, der mit drei weiteren Freunden einem schrecklichen Sexualverbrechens zum Opfer fiel, wurde nie aufgeklärt, war ihr aber eine große Hilfe. Nach diesem Ereignis hatte sie den Respekt der gesamten Szene.

Reginald Axom, ein 45 Jahre alter PSI Monk, ist der Ratgeber des Syndikates. Man weiß nicht viel über ihn - außer, dass er mit einer außergewöhnlichen Heilungsagbe gesegnet ist und früher einmal Mitglied der Crahn-Sekte war.

Geschichte
Das Geschäft mit Sex, Erpressung, Glücksspiel und dergleichen hat schon immer auf Vertrauen und Zusammenarbeit von „wahren“, einflussreichen Freunden beruht. Die Geschichte ist so alt wie die Menschheit und selbst auf Irata III, sollten die Siedler das gelobte Land erreichen, wird es wohl keine Woche dauern, bis das erste profitable Bordell seine Pforten öffnet und man die erste Zigarette aus „eigenem Anbau“ erhalten kann.

In Neocron, wie überall sonst, ist das genauso. Auch hier tanzen Verbrüderung und Auseinanderfall, Handel und Erpressung, Abmachungen und Betrug ihren ewigen Reigen. Der „Pussy Club“ ist einer der ältesten Clubs im Pepper Park. Er ist auf die Bedürfnisse wohlhabender Frauen und Männer spezialisiert und wird oft als Treffpunkt für Gespräche genutzt, die nicht an die Öffentlichkeit dringen sollen. Um dieses Vertrauen und die Privatsphäre der Kunden nicht zu gefährden, verlangt Veronique von ihren Angestellten absolute Diskretion. Betrug und Verrat werden meist durch gedungene Auftragsmörder geahndet. Veronique selbst wird immer von ihren sechs Leibwächtern begleitet, die auch im Pussy Club für Ordnung sorgen.

Allerdings will Veronique absolut nichts mit Drogen zu tun haben. Das bedeutet nicht, dass das Syndikat harmlos ist. Ganz im Gegenteil ist es vermutlich die brutalste und skrupelloseste Fraktion im ganzen Dome of York und Neocron.

Gerüchte
Eine Organisation mit einem solch „bunten“ Betätigungsfeld wie das Tsunami-Syndikat, das zudem noch von einer Frau geleitet wird, ist die erste Adresse für alle möglichen Gerüchte. Das älteste und bedeutendste ist natürlich, dass Madame Veronique ihren Zuhälter umgebracht oder zumindest jemand dafür den Auftrag gegeben haben soll. Also nichts, worüber sich die Öffentlichkeit heute noch den Kopf zerbricht. „Was immer passiert ist, ist Vergangenheit und hat Veronique an die Spitze gebracht“. Ähnliches hört man oft.

Häufig wird auch über die „Hinterräume“ der Tsunami Clubs gemunkelt, wo man angeblich jeden erdenklichen sexuellen Wunsch erfüllt bekommt. Das soll auch Mutanten beinhalten... allerdings ist das alles nur Hörensagen.

Außerdem beinhalten Gerüchte über das Syndikat oft Geschichten über Eric Danmund von Diamond Real Estate. Allerdings ist nichts davon bewiesen worden - trotzdem ist die Sache etwas eigenartig.

Freunde und Feinde
Die CityAdmin mag das Syndikat naturgemaß nicht; Gleiches gilt auch für ProtoPharm und die meisten anderen der großen Neocron-Firmen. Die Anarchy Breed unterhält gute Kontakte zum Syndikat. Zudem sind viele ihrer Mitglieder regelmäßige Kunden in den Clubs des Syndikats. Aber es ist nur natürlich, dass eine Organisation wie das Syndikat auch Feinde hat. Der einst heiße Krieg mit den Black Dragons um Macht ist zum Stillstand gekommen. Neocron und der Dome of York bieten genug Geld und Platz für zwei Organisationen, die auf Sex, Glücksspiel und andere „Freizeit-Aktivitäten“ abzielen.

- Sky-Net -
Neocron Basics:
   - Fraktionen
   - Geschichte
   - Jobs
   - Klassen
   - Wisdom of Ceres

Archiv:
   - cyberdyne-sky.net v1
   - Gästebuch
   - Events
   - News
   - Storys
   - Deine Story hier!

Datenbank:
   - Dokumente
   - Filmmaterial
   - Graphisches
   - Karten
   - prä-Evo2.2-Items
   - RPOS-Mods

Projekte:
   - CSPM
   - CyberDaim
   - DTO
   - WAR
   - Kenshue
- Werbung -

- Designed for Mozilla Firefox & IE @ 1024x768 -
- © 2005 by Cyberdyne Systems - all content related to neocron.com -
- Something to add? Broken link? plz contact me -