- Sky-Net -
Aktuelles:
   - News
   - VotR
   - NeMa
   - Forum
   - Teamspeak
   - Sky-Net eMail
   - IRC

Firmen ...
   - ... Philosophie
   - ... Entstehung
   - ... Regeln
   - ... Politik
   - ... Techparts
   - ... Einrichtungen
   - ... Hall of Fame

Weiteres:
   - Links
   - Kontakt
   - Disclaimer
- Join Us! -
- Werbung -
- Geschichte Neocrons -

Auf dem Weg zur Apokalypse (2005-2143)
Der zweite Aufstieg (2144-2557)
Die moderne Zeit (2558-2750)
Dome of York: Der zweite Krieg

- Dome of York: Der zweite Krieg -
2752 - 2753
Nach zwei relativ ereignislosen Jahren werden Anfang 2752 plötzlich vermehrt Ceres-Cyborgs in den Wastelands gesichtet. Eine Überraschung, da man sie für nicht mehr existent hielt. Gerüchte über eine mögliche Rückkehr der Truppen des Dome of York gehen durch die Straßen von Neocron. Wenige Tage später empfängt die CityAdmin, die schon seit Längerem Kontakt zum Dome of York hat, es jedoch nicht zugibt, plötzlich mehrere nicht autorisierte Datenübertragungen auf den Informationskanälen von Neocron. Es scheint sich um kodierte Nachrichten des Dome of York zu handeln. Fieberhaft wird an der Entschlüsselung gearbeitet. Nach zwölf Stunden gelingt es den Computerspezialisten der CityAdmin, den Code zu knacken: Der Dome of York versucht, in Neocron stationierten Spionen Baupläne der Ceres-WarBots zu übermitteln. Eilig entwickelt CityAdmin einen Virus, der sich erfolgreich an die übertragenen Datensegmente anschließt und die Blueprints nutzlos macht. Kurz darauf stellt sich heraus, dass der Dome of York einen weiteren Versuch unternehmen will, Blueprints nach Neocron einzuschleusen, diesmal jedoch per Übergabe in den Wastelands. Die CityAdmin verhindert dies jedoch mit Hilfe von Runnern und bringt die Blueprints in ihren Besitz.

Gleichzeitig erfährt Hagen Yager, der Führer des Twilight Guardian, eine fatale Diagnose: Er leidet an einer schweren, nahezu unheilbaren Krankheit. Seine Lebenserwartung beträgt noch rund zwei Jahre. Vor diesem Hintergrund fasst er einen Entschluss:Yager will sich im Kampf gegen Lioon Reza mit dem Dome of York verbünden, um dessen Potential zu nutzen. Zu diesem Zweck holt er sogar eigentlich verfeindete Fraktionen an den Tisch - die Fallen Angels, das Tsunami-Syndikat, die Black Dragons und die Crahn-Sekte. Nach schier endlosen Verhandlungen gelingt es endlich, einen gemeinsamen Nenner zu finden, und die Allianz ist offiziell gegründet. Yager bemüht sich nun um eine Behandlungsform für seine tödliche Krankheit. Aufgrund seiner guten Kontakte zu den Fallen Angels erklären sich deren Wissenschaftler bereit, ein therapeutisches Implantat zu entwickeln.

Zur gleichen Zeit begibt sich eine Delegation der CityAdmin nach Techhaven, um sich dort mit den Anführern der Fallen Angels zu treffen. Gesprächsthema ist eine mögliche Verwicklung der Fraktion in die Sache mit den Ceres-Cyborgs. Die CityAdmin beschuldigt die Fallen Angels, dem Dome of York dabei geholfen zu haben, in das Informationsnetzwerk von Neocron einzudringen. Die Fallen Angels weisen jede Anschuldigung von sich. Während der nächsten Tage berichten zahlreiche Runner von großen Transportkolonnen von Biotech, die sie in den Wastelands beobachtet haben. Die Berichte werden entweder vom Konzern dementiert oder als mögliche Halluzinationen abgetan. Niemand weiß, dass Biotech an einem streng geheimen Gemeinschaftsprojekt mit der CityAdmin arbeitet, das sich unter anderem mit Gehirnwäsche beschäftigt. In der nächsten Zeit verschwinden immer mehr Runner in den Wastelands. Sie tauchen nicht wieder an bekannten GenRep-Stationen auf, sondern bleiben wie vom Erdboden verschluckt.

Wenige Wochen später erhält Tangent Technologies von CityAdmin den Auftrag, mit Hilfe der Blueprints die Ceres-Cyborgs nachzubauen und sie gegen den Twilight Guardian einzusetzen. Schon nach kurzer Zeit laufen die ersten Vorbereitungen im Sektor C-12 an, doch erweisen die Cyborgs sich bald als absolut unkontrollierbar. Sie werden im Sektor zurückgelassen und die Entwicklung wird fortgesetzt. Um eine effektivere Forschung zu ermöglichen,verpflichtet die CityAdmin auch ProtoPharm und Biotech für das Projekt. In der darauf folgenden Woche entdecken Runner des Twilight Guardian in einem abgelegenen Sektor der Wastelands eine mysteriöse Barriere, die ein riesiges Gebiet umgibt. Die Führung des Twilight Guardian beschließt, das gesperrte Areal zu infiltrieren. Die Wahrheit, die dort ans Licht kommt, ist schockierend: Die CityAdmin nutzt diese so genannte Area MC5, um entführte Dissidenten einer Gehirnwäsche zu unterziehen und sie so zu loyalen Anhängern Lioon Rezas umzuerziehen. Nahezu zeitgleich findet ProtoPharm während einer Analysereihe heraus, dass die DNS organischer Teile geborgener Ceres-Cyborgs mit der von vermissten Runnern identisch ist. ProtoPharm informiert die CityAdmin sogleich, das der Dome of York menschliches Gewebe für die Cyborg-Produktion benutzt.

Der Twilight Guardian versucht sogleich, seine Entdeckungen sinnvoll einzusetzen. Er bemüht sich, die Öffentlichkeit auf verschiedene Arten über die Existenz und den wahren Zweck der Area MC5 zu informieren. Zunächst stößt er damit auf große Skepsis, doch verbreiten sich Gerüchte über die streng geheime Anlage recht schnell in Neocron. Die CityAdmin erkennt die Gefahr und veröffentlicht die erschütternden Ergebnisse ihrer Untersuchungen an den Ceres-Cyborgs, um von Area MC5 abzulenken - mit Erfolg.

Nach einigen Wochen intensiver Forschung gelingt es den Fallen Angels, einen Chip für Yager zu entwickeln. Seine offene Struktur ermöglicht es ihm, über ein spezielles Netzwerk spätere Updates zu empfangen. Bald stellt sich jedoch heraus, dass der Chip Yagers Verfall nicht verhindern, sondern nur lindern kann. Keiner der Wissenschaftler kann genau vorhersagen, wie lange seine Lebensspanne noch sein mag. Auf Drängen anderer ranghoher Mitglieder des Guardian forschen die Fallen Angels weiter an einer Lösung des Problems, wenn auch nicht mehr so intensiv wie zuvor.

2754
Wenige Monate nach den fehlgeschlagenen Versuchen, Pläne der Ceres-Cyborgs an Agenten in Neocron zu übermitteln, entwickeln die Wissenschaftler des Dome of York eine neue Waffentechnik, auf der Grundlage von Neutronenemittern. Die ersten Einheiten, die mit dieser Waffentechnologie ausgerüstet werden, sind schnell hergestellt und werden sofort zu Einsätzen in den Wastelands geschickt. Innerhalb weniger Wochen erobert der Dome of York die nördlichen Sektoren der Wastelands. Die CityAdmin stellt schnell fest, dass die neue Waffentechnik ihre Vorherrschaft in den Wastelands stark bedroht, und beginnt eine regelrechte Hetzkampagne gegen den Dome of York: Sie ruft Runner auf, sich aktiv in den Konflikt einzuschalten. Nebenbei wird Tangent Technologies mit der Entwicklung einer Strahlenschutzrüstung beauftragt, die ihren Träger scheinbar erfolgreich vor den Waffen des Dome abschirmt. Allerdings wird schnell klar, dass die Waffen des Dome of York den Körper nicht nur direkt, sondern auch auf lange Zeit verstrahlen und auch der neu entwickelte Strahlenanzug dagegen keinen Schutz bietet. Nun wird ProtoPharm zur Entwicklung einer Strahlenprophylaxe herangezogen, jedoch ohne nennenswerten Erfolg.

In der Zwischenzeit nutzt der Twilight Guardian die allgemeine Verwirrung und anderweitige Auslastung der CityAdmin aus und schleust nach mehreren Fehlschlägen einen Virus in das Netz der Area MC5 ein. Der Virus zeigt nicht den vollen Erfolg und es gelingt nur, einen Teil des Ablaufs zu stören. Die Gehirnwäsche schlägt fortan fehl, doch verlieren die Betroffenen trotzdem ihr Gedächtnis.

Nach mehreren Wochen erbitterter Kämpfe beschließt der Dome of York, als Reaktion auf Rezas Hetzkampagne, ein Treffen mit der Allianz abzuhalten. Beide Parteien werden sich schnell einig, und es wird beschlossen, die Neutronenemitter-Waffen des Dome of York an die Allianzmitglieder zu liefern. Als die CityAdmin davon erfährt, werden mehrere Notsitzungen mit den verbündeten Fraktionen abgehalten. Da jeder Versuch, einen wirksamen Schutz vor der Neutronenemitter-Technologie zu entwickeln, gescheitert ist, beauftragt die CityAdmin die City Mercs mit der Entführung von Wissenschaftlern des Dome of York. In der folgenden Woche gelingt es den CityMercs nach mehreren heftigen Kämpfen, in einen geheimen Forschungsaußenposten des Dome of York einzudringen und von dort aus eine Gruppe Wissenschaftler zu entführen.

Als die Redaktionsbüros des Neocronicle von einer gewaltigen Explosion zerrissen werden, weicht in Neocron dem Entsetzen sehr schnell der Frage nach dem Warum und vor allem nach dem Täter. Das NCPD ermittelt und stößt auf Unglaubliches. Bis auf eine haben alle Überwachungscams zum fraglichen Zeitpunkt nichts als statische Störungen aufgenommen. Auf dieser einen ist jedoch deutlich zu erkennen, wie eine kleine Gruppe von Personen in der Aufmachung der Fallen Angels in den Firmensitz des Neocronicle eindringt, ihn wieder verlässt und wie sich kurze Zeit später die Explosion ereignet. Das durch die Beziehungen des Techhavens zum Twilight Guardian ohnehin durch Misstrauen geprägte Verhältnis zwischen Fallen Angels und CityAdmin verschlechtert sich dramatisch. Die CityAdmin lässt Soldaten rings um den Techhaven aufstellen, um weiteren Störungen vorzubeugen. Auch eigentlich befreundete Fraktionen stellen der Führung der Fallen Angels aufgrund der scheinbar eindeutigen Beweise unangenehme Fragen ... die mit bleierner Stille beantwortet werden. Keine noch so kleine Äußerung zu den Anschuldigungen ist aus den oberen Etagen des Techhavens zu erhalten. Während dies von einigen als Schuldeingeständnis verstanden wird, glauben andere, dass die Fallen Angels es schlicht nicht für nötig erachten, sich zu derart absurden Anschuldigungen zu äußern.

Während der nächsten Wochen entwickeln ProtoPharm und Biotech mit Hilfe der entführten Wissenschaftler eine Implantat-Medizin-Kombination, die einen gewissen Schutz vor der Neutronentechnologie bietet. Die Truppen der Neocron-Loyalen Fraktionen werden so schnell es geht mit der Neuentwicklung versehen und gewinnen dadurch langsam wieder die Oberhand in den Wastelands. Dennoch bildet der Dome of York eine für die Truppen von Neocron undurchdringliche Verteidigungslinie. Viele Monate lang geht der Krieg so gut wie gar nicht voran; die zähen Angriffe und die eiserne Verteidigung des Dome of York erinnern an Szenen des ersten Weltkriegs.

Während sich Neocron und Dome of York in den Wastelands erbittert bekriegen, versuchen die Mitglieder der Anti-Reza-Allianz, sich in taktisch möglichst günstige Positionen zu bringen. Die Crahn-Mönche sowie die Kämpfer des Twilight Guardian kämpfen Seite an Seite mit den Streitern des Dome of York gegen Neocron. Somit sind sich Rezas politische Berater einig, dass Crahn eine ernstzunehmende Bedrohung für Rezas Macht geworden sind. Sie lassen in Plaza und Via Rosso die Zahl an Copbots drastisch erhöhen und alle PSI-Mönche außer den loyalsten Dienern aus der Stadt vertreiben. Die manipulativen Crahn-Mönche versuchen daraufhin, sich mit den Streitern des Dome of York so gut wie möglich zu stellen - mit dem Hintergedanken, letztlich die Kontrolle über beide Städte zu erlangen. Den Crahn schwebt dabei ihre alte Taktik vor: sich zur geheimen Macht, die im Hintergrund die Fäden zieht, aufzuschwingen, diesmal eben im Dome of York. Denselben Hintergedanken haben allerdings auch die Kämpfer des Twilight Guardian. Sie sind überzeugt, dass sie mit schierer Feuerkraft zum richtigen Zeitpunkt die Regierungsgewalt in beiden Städten an sich reißen können. Sie machen aus ihrer Siegesgewissheit keinen Hehl gegenüber den Unterhändlern des Dome of York, was zu Verstimmungen gegenüber Yagers Kämpfern führt. Diese werden jedoch nicht nach außen getragen.

Schon lange schwebt den Black Dragons vor, den Pepper Park, in dem sie aufgrund der Feindschaft mit dem mächtigen Tsunami-Syndikat niemals wirklich Fuß fassen konnten, zu verlassen und sich dem Dome of York als neue Bürger und Kampfkräfte anzudienen. Als das Tsunami-Syndikat davon erfährt, versucht es mit großer rhetorischer Mühe, den Dome of York davon zu überzeugen, dass das Syndikat der bessere Verbündete wäre. Zum Schein geht der Dome of York darauf ein, nur um mit den Black Dragons dieselbe Absprache zu treffen. Jeder innerhalb der Anti-Reza-Allianz scheint nur auf den eigenen Vorteil bedacht zu sein.

2755
Ein Ausfall von bewaffneten Twilight Guardians und Black Dragons unterstützter Ausfall des Techhavens läutet das neue Jahr ein. Die belagernden Truppen werden stark dezimiert. Neocron reagiert zurückhaltend; Reza weiß, dass der größte Teil der Befestigungen des Techhavens innerhalb des Gebäudes liegen, und gibt daher keinen Befehl, in den Techhaven einzubrechen. Tatsächlich ebben die Kämpfe schnell wieder ab, die Fallen Angels scheinen die Belagerung nunmehr zu akzeptieren. In Wirklichkeit hilft man dem Dome of York jedoch durch Technologieaustausch, eine neue Waffe gegen Neocron zu entwickeln. Doch vorerst verlangt etwas anderes Neocrons Aufmerksamkeit.

Ein Waffenkonvoi von Tangent Technologies, beladen mit modernsten Plasmawaffen, verschwindet in den Wastelands spurlos. Zuerst vermutet man einen Übergriff der üblichen Verdächtigen, doch bald stellt sich heraus, dass Mutanten für den Angriff verantwortlich sind. Die Mutantengruppe wird in der Gegend um die alten Regant-Ruinen nordwestlich von Neocron ausfindig gemacht. Sie vernichtet jeden Sicherheitstrupp, der das Problem lösen will, mühelos. Wie sich hinterher herausstellt, sind die Mutanten nicht nur wesentlich zahlreicher als angenommen. Es sind auch mehr von ihnen mit Plasmatechnologie und Laserschwertern bewaffnet als entsprechende Waffen mit dem Konvoi transportiert wurden. Infrarotscans der Ruinen von Regant zeigen schnell, dass die Mutanten menschliche Hilfe haben. Wer sie gewährt, ist ungewiss, doch stellt sich schnell heraus, dass die Regant-Mutanten lange Zeit einem intelligenzfördernden Mittel von ProtoPharm ausgesetzt worden sind - mit durchschlagendem Erfolg. ProtoPharm beteuert, dass es sich nicht um hauseigene Experimente handele, und wie zum Beweis brechen zwei Anarchy Breed in das ProtoPharm-Labor ein, um ebenjenes Medikament zu stehlen. Ob die Helfer nun die Anarchy Breed sind oder ob ProtoPharm lügt, bleibt weiterhin unbekannt.

Neocrons Aufmerksamkeit wird von dieser Angelegenheit abgelenkt, als der Dome of York seine neue Waffe ins Spiel bringt. Mit Hilfe von Gehirnimplantaten wird dem Träger hormongesteuert Widerstandskraft entzogen, er dafür jedoch in berserkerhafte Kampfeswut versetzt. Die Träger dieser Implantate, die so genannten Kamikazesoldaten, schlagen eine Schneise der Verwüstung durch die Wastelands. Wie sich erst später herausstellt, tragen die Soldaten auch eine ferngesteuerte Tarnvorrichtung und eine Steuerungseinheit unter der Haut. So kann der Dome of York seine Leute nicht nur mittels Schmerzimpulsen steuern, sondern auch tarnen und die Tarnung aufheben. Dadurch sind die Kamikazesoldaten nahezu unauffindbar und können schon bald die Trotz intensiven Kampfes schlagen sich einige Kamikazesoldaten bis in die inneren Sektoren Neocrons durch, werden dort aber endlich niedergerrungen. Wie sich später herausstellt, waren die Kamikaze-Chips ursprünglich eine Entwicklung von Biotech; wie der Konzern jedoch erklärt, wurde das Experiment damals „wegen unerwünschter Nebenwirkungen“ als inhuman eingestuft und nicht weitergeführt. Spionen des Dome of York war es unterdessen gelungen, einige Prototypen an sich zu bringen.

Parallel zum Baubeginn eines unterirdischen Tunnelnetzes unter den nördlichen Wastelands gibt der Dome of York den Bau einer Bombe auf Basis der Neutronenemittertechnologie in Auftrag. Ihre berechnete Zerstörungskraft übertrifft die einer alten konventionellen Atombombe um ein Vielfaches. Mit Hilfe dieser Waffe hofft man, Neocron mit einem einzigen Schlag vernichten zu können.

Derweil bricht Hagen Yager, der in letzter Zeit nur noch durch herrische Reden und Anzeichen von Größenwahn aufgefallen ist, bei einer öffentlichen Veranstaltung zusammen. Wie sich herausstellt, spielt der Chip, der seine Krankheit aufhalten soll, vollkommen verrückt: Das Update-Netzwerk ist von Unbekannten gehackt worden. Nachdem die Soldaten von Twilight Guardian die Emitterstationen ausfindig und unschädlich gemacht haben, kann Yager schnell wieder genesen - doch, wie sich erweisen soll, zu spät. Bereits nach wenigen Wochen Forschung wird ein Prototyp der Neutronenbombe fertiggestellt und kurz darauf getestet. Yager war nicht müde geworden, dem Dome of York zu versichern, dass der Twilight Guardian in kurzer Zeit beide Städte regieren werde. Zudem gab er sich immer fordernder und herrischer gegenüber den Unterhändlern des Dome of York. So beschließt dessen Führung, sich des lästigen Großmauls zu entledigen - und testet den Prototypen am Canyon.

Der Test ist ein voller Erfolg – der Canyon wird komplett verstrahlt, die Opfer sterben einen grauenvollen Tod. Die überlebenden Guardians suchen Unterschlupf im Techhaven, der sie bereitwillig aufnimmt. Offenbar gab es schon länger eine geheime Untergruppierung der Fallen Angels. Diese radikale Technokratie-Bewegung war der Ansicht, die Fallen Angels sollten nicht länger Spielball von anderer Leute Politik sein und hätten es verdient, als vollwertige politische Macht mit eigenen Zielen anerkannt zu werden. Die ursprüngliche Führung der Fallen Angels war zwar anderer Ansicht, sah aber die zunehmende Bedrohung aus allen Richtungen und billigte die wachsende Organisation, die mehr und mehr zur wahren Macht innerhalb des Techhavens aufstieg. Die friedlichen Forscher gingen weiterhin ihrem Tagewerk nach, während die Untergruppierung ihre Interessen mit aller Gewalt, die sie für nötig hielt, vertrat. Die Gruppierung hatte schon lange intensive Kontakte zum Dome of York aufgebaut und auf dessen Befehl die Büros des Neocronicle gesprengt. Ihre bewaffneten Einheiten waren es auch, die den Belagerungswall um den Techhaven angegriffen hatten.

Die Erschütterung nach der Detonation des Bomben-Prototyps ist bis nach Neocron zu spüren und löst dort zahlreiche Gerüchte über mögliche Aktivitäten des Dome of York aus. Sie werden jedoch alle von der CityAdmin dementiert. Insgeheim lässt CityAdmin allerdings nach der Ursache der Detonation forschen. Es werden Bodenproben aus dem Detonationsgebiet geborgen und von ProtoPharm analysiert. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Probe weist dieselben Verstrahlungssymptome auf wie die Opfer der Neutronenemitterwaffen.

Die neue Macht im Techhaven erkennt, dass sie in der günstigen Lage ist, beide Städte gegeneinander ausspielen zu können. Dazu muss sie Baupläne der Neutronenbombe erbeuten. Als die Spione des Techhavens am Dome of York ankommen, müssen sie feststellen, dass die CityAdmin dieselbe Idee hatte. Einen erbitterten Kampf auf der Schwelle zum Dome of York später gelingt es den Techhaven-Leuten, der CityAdmin den Großteil der Pläne zu entwenden. Die CityAdmin-Kräfte können jedoch mit den Plänen für die Zünder sowie den Angaben zu den Befehlsfrequenzen entkommen.

Besonders anhand Letzterer versucht die CityAdmin, mehr Informationen über die Waffe des Feindes zu erlangen. Die Agenten von Neocron und Techhaven finden schnell heraus: Der Bau der Bombe geht in die letzte Phase. Zusammen mit Tangent und NeXT versucht die CityAdmin auf Basis früher erworbener Erkenntnisse, den Energieschild von Neocron möglichst weit zu verbessern. Bald wird indes deutlich dass man in absehbarer Zeit keinen wirklichen Schutz der Stadt garantieren kann. Daraufhin spielt der Techhaven Neocron gefälschte Baupläne über die Neutronenbombe zu und sorgt dafür, dass der Dome of York erfährt, dass Reza die Pläne für die Bombe besitzt und nun seine eigene Waffe bauen wird. Dies bewegt die Führung des Dome of York dazu, die Bombe trotz eines gewissen Risikos vorzeitig zu zünden und Neocron damit endgültig zu vernichten. In Panik bezüglich des wahrscheinlich bevorstehenden Bombenanschlags beschließt die CityAdmin, mit ihrem Wissen über die Steuereinheiten und die Codes die Bombe fern zu zünden. Wenige Tage später sind die Vorkehrungen seitens des Dome of York abgeschlossen. Die Bombe wird scharf gemacht, der Energieladevorgang für die Trägerrakete eingeleitet. Unterdessen beauftragt die CityAdmin alle verfügbaren Kräfte, sämtliche Uplinks in den Wastelands zu erobern, da eine starke, stabile Kommunikationsverbindung zur Bombe hergestellt werden muss. Wird die Sendekraft aller Uplinks gebündelt, sollte es möglich sein, in das Kommunikationsnetzwerk des Dome of York einzudringen und die Bombe fern zu zünden.

In der Zwischenzeit bereitet der Twilight Guardian zusammen mit den anderen Fraktionen der Allianz, welche zwischenzeitlich die meisten ihrer Leute aus Neocron abgezogen haben, einen Handstreich gegen das weitverzweigte Tunnelnetz des Dome of York vor. Man will mit einem Schlag die Kontrolle über das Gebiet des Domes erringen.

Vierundzwanzig Stunden später sind die Vorbereitungen für den alles vernichtenden Schlag abgeschlossen. Der Countdown wird gestartet, die Zeit läuft. In weniger als einer Stunde wird die Rakete starten und alles Leben in Neocron auslöschen. Jedoch gelingt es den vereinten Kräften aller Neocron-Fraktionen, den letzten, äußerst energisch verteidigten Uplink einzunehmen und sich mit in das Netzwerk einzuklinken. Eilig werden aus dem Hauptquartier der CityAdmin die Zündungscodes für die Bombe in die Datenkanäle eingespeist und abgeschickt. Die Bombe detoniert noch vor dem Abschuss der Rakete im Dome of York und löscht dort alles Leben restlos aus. Die Detonation der Bombe, die auch noch im Techhaven deutlich zu spüren ist, gibt den Startschuss für die geplante Invasion. Die Allianzmitglieder fallen in das Tunnelsystem ein und reiben dort die letzten Verteidiger des Dome of York auf. Damit hat die Allianz alle Zugänge zur Stadt in der Hand und kann die verwunderten Truppen aus Neocron zurückschlagen, die nach dem Fall der Stadt ebenfalls in das Tunnelnetzwerk eindringen wollten.

In den nächsten Tagen kollabiert die Kuppel der Stadt aufgrund der kurzzeitig extrem hohen Strahlung. Die Wissenschaftler des Techhavens versuchen alles Menschenmögliche, um die Strahlung in der Stadt so weit zu neutralisieren, dass man dort wieder leben kann. Dabei werden die noch bewohnbaren Bezirke kartiert und die Strahlung gemessen. Innerhalb der nächsten Wochen gelingt es den Wissenschaftlern der Fallen Angels, die Stadt nach und nach zu dekontaminieren und dort wieder ein geregeltes Leben möglich zu machen. Dennoch bleibt mehr als die Hälfte des Stadtgebiets völlig verwüstet.

Die Black Dragons ziehen ebenso in Dome of York ein wie Tsunami - beide im Glauben, die Ersten zu sein, und beide alles andere als erfreut, als sie feststellen, dass dem nicht so ist. Beide Parteien wollen jedoch weiterhin auf Distanz den Pepper Park kontrollieren, dem anderen aber im Dome of York nicht das Feld überlassen, da sie befürchten, der andere könnte zu mächtig werden. Der Twilight Guardian findet im Dome of York eine wesentlich angenehmere Bleibe als im Canyon. Ebenso ziehen die radikalen Fallen Angels in den Dome; die zurückbleibenden Forscher und Wissenschaftler wollen aus dem Techhaven ein friedliches und neutrales Handelszentrum machen. Selbstverständlich unterhalten sie enge Beziehungen zu ihren Brüdern und Schwestern im Dome of York, wollen aber dennoch auch zu Neocron gute Beziehungen aufbauen. Die PSI-Mönche des Ordens von Crahn sind froh, das Leben als Ausgestoßene hinter sich lassen zu können, auch wenn sie nicht erbaut davon sind, die Stadt mit den Fallen Angels, ihren Feinden im Geiste, teilen zu müssen. Um ein sofortiges Aufeinanderstoßen der neuen Bewohner es Domes zu verhindern, trifft man sich am runden Tisch, um eine Lösung zu finden. Nach zähen Verhandlungen wird die Stadt in Sektoren eingeteilt, die jeweils von einer Fraktion kontrolliert werden.

Daraufhin werden Friedensverhandlungen mit Neocron aufgenommen, allerdings ohne Ergebnis, da sich beide Seiten zu gute Chancen auf die Alleinherrschaft über die Wastelands ausrechnen.
- Sky-Net -
Neocron Basics:
   - Fraktionen
   - Geschichte
   - Jobs
   - Klassen
   - Wisdom of Ceres

Archiv:
   - cyberdyne-sky.net v1
   - Gästebuch
   - Events
   - News
   - Storys
   - Deine Story hier!

Datenbank:
   - Dokumente
   - Filmmaterial
   - Graphisches
   - Karten
   - prä-Evo2.2-Items
   - RPOS-Mods

Projekte:
   - CSPM
   - CyberDaim
   - DTO
   - WAR
   - Kenshue
- Werbung -

- Designed for Mozilla Firefox & IE @ 1024x768 -
- © 2005 by Cyberdyne Systems - all content related to neocron.com -
- Something to add? Broken link? plz contact me -